Wir achten auf Inhaltsstoffe.

100 % Verzicht auf tierische Gelatine.

All unsere Produkte rein vegetarisch zu produzieren, bedeutet nicht nur einen großen
Schritt zum Wohl der Tiere, es senkt auch den Ausstoß von schädlichen CO2-Emissionen um 20 %. Anstelle der Gelatine verwenden wir z. B. pflanzliches Pektin. Dass alle unsere Fruchtgummis und Lakritz vegetarisch sind, erkennst du ganz leicht am offiziellen gelben V-Label. In Zukunft möchten wir noch mehr vegane Produkte anbieten – versprochen.

Ohne tierische Gelatine!
Fruchtgummi in verschiedenen Farben

Aromen und Farben – natürlich natürlich.

Alles von Katjes soll so intensiv und natürlich wie möglich schmecken. Künstliche Farbstoffe gibt es bei uns seit 1988 nicht mehr! Zum Einsatz kommen nur Fruchtsäfte, Fruchtmark und färbende Auszüge aus Früchten und Pflanzen. Seit 2007 verzichten wir auch völlig auf künstliche Aromen bei unseren Inhaltsstoffen – für Katjes ganz natürlich.

Haferdrink statt Kuhmilch.

Chocjes, unsere vegane Schokolade, kommt völlig ohne die sonst übliche Kuhmilch aus. Das freut nicht nur Kuh und Kälbchen, sondern auch die vielen Naschkatzen, die unter der immer häufiger auftretenden Laktoseunverträglichkeit leiden.

Palmöl – nein, danke!

Die Flächen von Palmölplantagen stehen in direkter Konkurrenz zum tropischen Regenwald. Den wollen wir schützen und verzichten bei der Katjes-Produktion in Emmerich zu 100 % auf Palmöl.

Zuckerrüben aus der EU.

Natürlich spielt Zucker für Katjes eine wichtige Rolle. Um Transportwege und somit die CO2-Belastung gering zu halten, kommen die Rüben aus Deutschland und aus dessen Nachbarländern.

Zuckerrübe
Lakritze

Süßholz-TÜV für unser Lakritz.

Ob Tappsy, Katzen-Pfötchen oder Salzige Heringe: Für all unsere leckeren Lakritzprodukte verwenden wir nur hochwertige Süßholzsäfte, haupstächlich von Lieferanten aus Italien. So wissen wir, dass Geschmack und Aussehen von Katjes-Lakritz immer unseren Qualitätsansprüchen entsprechen.

Achtsam naschen.

Als Süßigkeit sind unser Fruchtgummi und unser Lakritz natürlich ein Genussmittel. Sie sollten also mit Maß im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils genossen werden. Anders als Erwachsene sind Kinder meist noch nicht in der Lage, selbstständig den Unterschied zwischen Genießen und Konsumieren zu erkennen. Deshalb hat sich Katjes explizit und verpflichtend gegen Werbung im direkten Umfeld von Kindern, z. B. Kindersendungen, entschieden.

Fruchtgummi in der Hand